Kontraindikationen

Eine Kontraindikation ist eine vorliegende Situation, die das Versorgen mit Zahnimplantaten stark einschränkt (relative Kontrainindikation) oder unmöglich macht (absolute Kontraindikation).

Relative Kontraindikationen:

  • lebenslange Blutverdünnung (Markumar)
  • schlechte Mundhygiene
  • Psychopharmaka
  • verschlechterter Allgemeinzustand
  • extreme Kieferatrophie
  • Raucher


Absolute Kontraindikationen:

  • Stark bestrahlter Kiefer
  • nicht eingestellter Diabetes 1
  • Immunsuppression
  • Psychosen

In gewissen Fällen einer vorliegenden Einschränkung benötigen wir die Einschätzung der Situation durch Ihren Hausarzt.

zurück zum Lexikon